Jobs

Einführungstraining: Ein großartiger Start in die British Airways-Karriere

Noch einmal die Schulbank drücken? Das Einführungs-Training von FLYLINE fühlt sich fast so an – inklusive Hausaufgaben, Tests und großartiger Lehrer. Tatsächlich ist es aber deutlich besser als so manche Unterrichtsstunde: Denn man lernt für die Praxis und hat dabei noch jede Menge Spaß. Beim Training werden spannende Einblicke in die dynamische und herausfordernde Welt einer der größten Airlines der Welt vermittelt. Ich habe nicht nur eine Menge gelernt, sondern mit meinen internationalen Klassenkameraden die verschiedensten Herausforderungen gemeistert – und immer wieder herzlich gelacht.

Jeder Agent, der bei FLYLINE startet, beginnt seine Karriere mit einem einmonatigen Einführungstraining. Als ich das gehört habe, fragte ich mich erst: „Was will man uns einen ganzen Monat lang von 9 bis 17 Uhr beibringen? Ich weiß, wie man Flüge online bucht oder ändert!“. Erst durch das Training wurde mir klar, wie komplex die Arbeit im British Airways Customer Contact Center wirklich ist und dass es noch so viel mehr zu lernen gibt. Das Training hat mir die Grundlagen für einen optimalen Start vermittelt – von Theorie über Qualitäts-Trainings, Datenschutz, E-Seminare, Geographie und Teamstruktur bis hin zu unserer Geheimwaffe Pegasus.

Bereit zum Start: Der aufregende Weg zum Airline-Experten

In einer bunt gemischten Klasse aus internationalen Teilnehmern verschiedener Altersklassen nahmen wir im Einführungstraining die Arbeit im British Airways Customer Center genauestens unter die Lupe. Der Theorie-Part beschäftigte sich mit allem, was rund um das Buchen und Ändern von Tickets möglich ist. Und das ist eine Menge! Ob Reiseregeln, Frachtbestimmungen, Sitzplätze oder Gepäck –  unsere fachkundigen Trainer verstanden es nicht nur, uns auch komplexere Themenbereiche näherzubringen, sondern motivierten uns auch mehrmals am Tag mit süßen Leckereien.

Im praktischen Teil gab es dann auch echten Kundenkontakt: Zweimal pro Woche haben wir uns per Kopfhörer zu einem Telefonat eines erfahrenen Agents hinzugeschaltet. Diese Gespräche haben mich ideal darauf vorbereitet, was mich später einmal im Job erwartet. Und ganz nebenbei wird man zum Airline-Ticket-Experten für Freunde und Familie.

Drei Monate später: Mittendrin statt nur dabei

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich während des Trainings dachte: Wow, die sind bestimmt schon seit Jahren hier. Als ich dann erfuhr, dass viele der Agents erst seit einigen Monaten bei FLYLINE arbeiten und anfangs mit den gleichen Problemen wie ich zu kämpfen hatten, war ich beruhigt und fühlte mich gleich angespornt. Auch wenn ich mich heute – nach über einem Jahr – bei gewissen Dingen noch immer bei meinen Vorgesetzten oder Kollegen rückversichern muss, die Grundlagen des Seminars sind einfach unbezahlbar. Und: Nach nur drei Monaten konnte ich bereits die ersten Fragen der Neulinge beantworten.

Pegasus: Unser treuer Begleiter

Ein weiterer Bestandteil des Trainings und überlebenswichtiges Tool in der Welt von British Airways: Pegasus. Hier ist nicht das mystische fliegende Pferd gemeint, sondern unser System, das so ziemlich alles für uns erledigt: Das Buchen und Ändern von Flügen, Hinzufügen von Sitzen und Gepäckstücken, Stornierung von Flügen, Rückerstattungen und vieles mehr. Es spielt eine so wichtige Rolle in unserem Alltag, dass wir ihm sogar einen Spitznamen verpasst haben: Peggy. Sie ist manchmal etwas dickköpfig, aber wir haben gelernt, sie zu zähmen. Denn was zunächst etwas einschüchternd wirkt, wird mit ein bisschen Übung ganz einfach. Für mich ist es mitterweile einfacher als das Formatieren von Texten in Microsoft Word.

Von Bürohelden und Teamzusammenhalt

Was mir neben den Trainingseinheiten am besten gefallen hat, waren die angenehme Atmosphäre und der Zusammenhalt. Es ist eine einzigartige, bereichernde Erfahrung, mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenzukommen, zu lernen und sich gemeinsam neuen Herausforderungen zu stellen. Ich habe mich nicht nur gefreut, meine zukünftigen Team-Mitglieder näher kennenzulernen, auch das Verhalten der Vorgesetzten und Teamleiter hat mich beeindruckt. Als echte Helden im Multi-Tasking blieben sie stets gelassen und hilfsbereit, auch wenn kontinuierlich Agents um sie herumschwirren oder Fragen quer durchs Büro gerufen werden. Ganz nebenbei nehmen sie Anrufe von Kollegen an oder beantworten Anfragen per Skype. Auch im größten Trubel herrscht immer gute Stimmung!

Ende gut, alles gut

Auch wenn das Training zeitweise intensiv sein kann, wird dies durch die unglaubliche Unterstützung der Trainer, Teamleiter, Vorgesetzten und Kollegen wieder gut gemacht. Ich bin bis heute mit den Leuten aus meinem Einführungs-Training befreundet. Mittlerweile lachen wir darüber, dass wir uns anfangs über Peggy beschwert haben und was wir bei manchen Zuhör-Sessions am Telefon gehört haben. Das Seminar war eine ganz besondere Erfahrung und hat mich ideal auf das, was da kommt vorbereitet. Auch mit den Vorteilen, die die Berufserfahrung mit sich bringt, muss ich sagen: Manchmal vermisse ich sogar meine Anfangs-Zeit!

Profil

Funktion bei FLYLINE:
Customer Service Agent

Studium:
Linguistik und Web Technologie an der Universität Marburg sowie Englische Sprache und Literatur an der Universität Nis in Serbien

Bei FLYLINE, weil …
… sie dort die Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Menschen aus der ganzen Welt findet.

Weitere Themen